Tipp’s

Neu ab 01.12.2015: kosmetik-check.com

Unter der Rubrik Tip’s veröffentlichen wir ab Mitte September 2014 in unregelmäßigen Zeitabständen Beauty- und Behandlungstips von „Kollegin zu Kollegin“ mit Name, Anschrift und Tel.-Nr. Kosmetik-Bewertungen fördert einen gemeinnützigen Gedankenaustausch. 🙄 😉

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Zitat:      Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob er für seine Haut noch etwas bessres findet“. 😉

Es ist kein Geheimnis, dass in unserer Branche gute Behandlungserfolge, gute und neue Produkte, gute und neue Wirkstoffe, wie ein Geheimnis gehütet werden. Durch die Transparenz im Internet (Google sei Dank) haben sich diese Zeiten allerdings grundlegend geändert. Die meisten unserer Kolleginnen, die sich vor vielen Jahren auf eine oder mehrere Kosmetikmarken festgelegt haben, können heute nur sehr schwer auf eine andere, bessere und/oder günstigere Kosmetikmarke, umschwenken. Ihre Kunden sind die Pflegeprodukte einer bestimmten Kosmetikmarke gewohnt und vertrauen auf deren Wirkung. 🙄

Auch hier haben sich die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren grundlegend verändert. Nicht zuletzt durch die rasant wachsende Allergiehäufigkeit und die wachsende Zahl der Hauterkrankungen, sind die Verbraucher wesentlich umwelt- und gesundheitsbewusster geworden; sie vergleichen die Wirk- und Inhaltsstoffe im Internet und stellen fest, dass die meisten Kosmetikmarken mit der Veränderung im Markt (betreffend Inhaltsstoffe, Inci) nicht Schritt gehalten haben. Ein Grund dafür ist auch der leichtfertige und weniger kritische Umgang mit „nicht empfehlenswerten“ Inhaltsstoffen in den anderen Ländern. 😐

So, wie im Lebensmittelbereich die Schädlichkeit auf den Organismus durch die Verwendung von Zucker, Süßstoff, Aromen und Säuren – erst seit wenigen Jahren – nachgewiesen ist, so ist die Schädlichkeit für die Haut durch eine Vielzahl von Wirk-, Hilfs- und Zusatzstoffen ebenfalls nachgewiesen. Die negativen Auswirkungen werden leider erst viel zu spät wahrgenommen, weil sich diese erst nach 10, 20 oder 30 Jahren bemerkbar machen. 😳

www.kosmetik-check.com  –  geht in der Zeit vom 04. 10. bis 07.10.2015 in’s Netz

 Unsere Themen:

KAFFEE-GENUSS 1.  Mineralöl – Kaffee-Genuss pur?
ALLERGIEN DURCH KOSMETIK 2.  Macht mich meine Kosmetik krank? Allergien?
DIE BESTEN 3.  Die besten 51  Marken von 315 Kosmetikmarken
 DISCOUNTER 4.  Was bietet Dein Discounter?
WIR STIMMEN MIT JA 5.  Tierversuche stoppen!
IM TEST 6. Deine Kosmetikerin/Parfümerieverkäuferin im Test
UNTERSTÜTZER 7.  Die Seite für Unterstützerinnen – Newsletter
TTIP 1 8.  TTIP – CETA – NAFTA

 

Themen in Vorbereitung

Für Informationen (mit Quellennachweis) und Themenvorschläge (Allgemeininteresse) wären wir Euch dankbar!

Werbung 9.  Aktuell aus der Werbung
Effekt-Kosmetik 10.  Effekt-Kosmetik  –  Sofortwirkung und Pflege
Naturkosmetik 11. Naturkosmetik – Organics   –   wenig Wirkstoffe?
Schwarze Schafe 12. Die schwarzen Schafe unter den Kosmetik-Online-Shop’s
RECHTLICHES 13.  Rechtliche Informationen und Urteile
Vertrauen Ist Gut Kontrolle Besser 2 14.  Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

 

Unser Archiv aus 2013 – 2014

 Anti-Aging-Cosmetic

Kosmetik-Bewertungen

_______________________________________________________________________________________________________________________________


TEILEN / VERLINKEN

43 Kommentare bisher.

  1. KosmetikBewertungen sagt:
    Liebe BloggerInnen, liebe UserIn, es ist soweit, unser neuer Blog http://www.kosmetik-check.com geht in der Zeit vom 04. Oktober 2015 bis 07. Oktober 2015 in das Netz. Lasst Euch überraschen. Rosi
  2. KosmetikBewertungen sagt:
    Neue Pressemitteilung zu Parabenen/Methylisothiazolinone (Verbot in der Kosmetik vom 03.09.15) unter der Rubrik: Neuigkeiten. KB-Team
  3. Kerstiyer sagt:
    Liebes KB-Team. Wenn Ihr daran interessiert seid, würde ich Euch gern einige Informationen von Kosmetikfirmen zukommen lassen, die es mit den Tierversuchen nicht so genau nehmen. Ich bin der Meinung, dass man diesem Thema auch Bedeutung zukommen lassen sollte und die Kosmetikfirmen, die tierische Stoffe verwenden, mit dem Namen benennt. Bei Interesse bitte eine kurze Mail. Danke und liebe Grüße Kerstin.
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Kerstin. Vielen Dank für Dein Angebot, von dem wir zu gegebener Zeit Gebrauch machen werden. Es ist für uns sehr schwierig und auch sehr, sehr zeitaufwendig, eine richtige Recherche inpuncto Tierversuche vorzunehmen. Ich gebe Dir Recht, dass man diesem Thema mehr Bedeutung beimessen sollte. Nochmals Danke. LG Catharina
  4. Regine Schäfer sagt:
    Hier mein Tipp: Wie wäre es wenn Ihr einen Newsletter anbietet, der jedem Kosmetikinteressierten die neuen Kosmetikprodukte mitteilt. Am besten nach der jeweiligen Marke. Für mich als Verbraucherin ist das sehr schwer. Meine Freundin hätte auch an so etwas ein Interesse! LG Regine
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Regine. Danke für Deinen Tipp. Aus Zeitgründen wird es uns allerdings nicht möglich sein, so eine neue Bewertungsrubrik zu erstellen. Gerne würden wir Deine/Eure Hilfe in Anspruch nehmen, wenn Ihr so etwas (allumfassend) recherchieren würdet, uns die Daten zusendet und wir diese Daten (nach eingehender Prüfung) für alle in das Netz stellen. Bei Interesse bitte eine Mail an info@kosmetik-bewertungen.de. Vielen Dank. Gabi
  5. regina schäfer sagt:
    Hallo liebes Bewertungsteam. Im Oktober letzten Jahres hatten wir schon einmal untereinander gemailt. Heute möchte ich Euch eine neue Kosmetikmarke empfehlen, die sehr gut ist. Vielleicht prüft Ihr die Produkte dieser Firma einmal. Im Geschäft bekommt man eine sehr gute Beratung. Firma LUSH FRESH HANDMADE COSMETIC aus England. LG Regina
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Regina. Danke für Deinen Tipp, der für unsere USER bestimmt gut ist. Die von Dir genannte Kosmetikfirma aus England ist tatsächlich gut. Einen Makel haben aber auch diese Produkte: PARABENE ! Getreu nach unseren Regel: Wenn auch nur ein Inhaltsstoff als „schädlich“ deklariert ist, ist das Produkt nicht mehr gut ! Danke. Gabi
  6. Anita Demkowski sagt:
    Hier ein Tipp. Wenn sich eine Creme seidenweich und samtig anfühlt, sollte man zuerst prüfen, ob sich dahinter ein Paraffin oder ein Paraffin Derivat versteckt (wie in meiner Tagescreme von Bolten). Ich fühle mich von meiner Kosmetikerin voll verarscht. Angeblich wusste sie das auch nicht! Viele liebe Grüße Anita
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Anita, ……es ist traurig, aber leider auch wahr, dass die Vielzahl meiner Kolleginnen von den Inhaltsstoffen (Latain) keine Ahnung haben und das vermitteln, was ihnen der Vertreter oder die Firma sagt. Kein Vertreter würde im Verkaufsgespräch auf Paraffin oder Paraffin-Derivate eingehen. LG Gudrun
  7. Schönheitsfee sagt:
    Hallo zusammen. Zu dem Thema „Keine toxischen Stoffe in der Kosmetik“ habe ich einen interessanten Link gefunden, der sich auch mit den Erfahrungen meines Hautarztes deckt. http://wahrheitssuche.org/kosmetik.html.
  8. KosmetikBewertungen sagt:
    Liebe Roswitha. Mineralöl gehört einfach nicht in eine kosmetische Pflegecreme und wird auch auf keinem Analyseportal (außer beim Hersteller) positiv bewertet. Nochmals mein persönlicher Tipp: Bevor Du ein Produkt kaufst (auch wenn es Dir noch so überzeugend angepriesen wird)solltest Du im Internet die Inhaltsstoffe recherchieren. Deine Haut wird es Dir im Alter danken. LG Gudrun
  9. KosmetikBewertungen sagt:
    Liebe Roswitha. Deine Verstimmung kann ich gut verstehen. Hinter ca. acht verschiedenen Namen verbirgt sich Mineralöl (z.B. Paraffin). Zum Glück kann man im Internet auf immer mehr Analyseportalen recherchieren. Google und Bing sind auch zu empfehlen. Viel Erfolg. Gudrun
  10. KosmetikBewertungen sagt:
    Liebe Roswitha. Deine Verstimmung kann ich gut verstehen. Mineralöl gehört einfach nicht in die pflegende Kosmetik. Mineralöl versteckt sich hinter ca. 8 verschiedenen Namen, die der Verbraucher (und auch meistens die fachkundige Kosmetikerin) nicht zuordnen kann. Für Dein Anliegen ist das Internet und die verschiedenen Analyseportal (auch Google oder bing) gut geeignet. Gruß Gabi
  11. gerlinde Wrestler sagt:
    Hi, Kosmetik-Team. Ich kaufe meine Kosmetik grundsätzlich bei meiner Kosmetikerin. Wenn meine Kosmetikerin das Produkt nicht mehr vorrätig hat, kaufe ich es im Online-Shop der Kosmetikfirma. Fast alle seriösen Kosmetikfirmen haben heute einen Online-Shop. Proben gibt es gratis dazu. Die Verkaufsplattformen wie e-bay oder Amazon kann ich leider nicht mehr empfehlen. Wiederholt habe ich nicht das „Original“ bekommen oder es waren andere Inhaltsstoffe (von einer älteren Rezeptur) vorhanden. Geiz ist geil ist eben nicht mehr alles. Besondere Vorsicht muss man bei Kleinanzeigen-e-Bay walten lassen und man sollte nur original verpackte Ware kaufen. Am besten: Einfach googlen und Ihr findet Euren passenden Online-Shop.LGGW
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Modepüppchen. Vielen Dank für Deinen Tipp. In der Tat haben die Kosmetikfirmen mit „eigenen“ Onlineshop’s aufgerüstet. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass diese Firmen sehr seriös mit Ihrem Shop umgehen (leider nicht mit den Inhaltsstoffen). Gabi
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Modepüppchen. Danke für Deine Mail. Auch wir haben festgestellt, dass die Kosmetikfirmen mit Onlineshop’s aufgerüstet haben. Ich kann auch nur folgende Empfehlung aussprechen: Kauft Eure Pflegeprodukte direkt bei Eurer Kosmetikerin, deren Onlineshop oder im Onlineshop der betreffenden Kosmetikfirma. Gerne möchte ich auch noch auf seriöse (auf Kosmetik spezialisierte) Onlineshop’s hinweisen. Da gibt es zum Beispiel das Kosmetik……..hier findest Du eine gute Sortierung und die Produkte sind garantiert O.K. – LG Catharina
  12. Helga Stein sagt:
    Hier mein Tipp. Wenn ein Kunde eine Allergie gegen irgendwelche Stoffe hat, kann er immer seinen Allergiepass mitbringen. In unserer Parfümerie (Parfümerie W…, Bielefeld) lassen wir vom Hersteller den Pass prüfen und bekommen dann eine Empfehlung für den Kunden. Das alles ist kostenlos und dauert ca. 1 Tag. Viele Grüße Helga, Mitarbeiterin aus der Parfümerie W…..
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Helga. Vielen Dank für Deine Hilfsbereitschaft. Sicherlich werdet Ihr diesen Service in Eurer Parfümerie nicht jedem Kunden anbieten können und ich glaube, dass Ihr diesen Service auch nur dann anbietet, wenn ein Kunde hartnäckig nachfragt. U.E. wäre es besser, dass Personal besser über die Inhaltsstoffe aufzuklären. Ein Parfümerietest auf Inhaltsstoffe und deren Bedeutung in der Kosmetik (bei verschiedenen Verkäuferinnen) hat ein „superschlechtes“ Ergebnis zu Tage gefördert. Trotzdem bietet Eure Parfümerie einen guten Service. Gruß Catharina
  13. Elke Schäfermann sagt:
    Hir mein Tipp (im Anschluss an meine Frage!) Warum gibt es bei Euch keine Seite, auf der die schädlichen Inhaltsstoffe aufgelistet sind ?
    Das wäre doch für alle interessant! LG Elke
  14. S. Braun sagt:
    Hier mein Tipp, den viel zu wenige Verbraucher berüksichtigen. Gefunden auf der Datenbank von Codescheck:
    „Die größten Kosmetiklügen. Teuer nicht gleich gut ! (2015) von Renate Kaiser.“
    Nirgendwo wird öfter geschummelt als in der Kosmetikindustrie: Einige Hersteller lügen wie gedruckt, die Werbung ist gespikt von falschen Versprechen. Trotzdem tappen immer wieder viele Verbraucher in die Falle und sind es zum großen Teil aber auch selbst schuld. Aber mal ehrlich: CODECHECK muss man auch vorsichtig genießen. Es werden viele Produkte mit einem „Rotanteil“ gekennzeichnet, obwohl diese gute Inhaltsstoffe haben. Hauptsächlich bei dem Palmöl ! …..es könnte sein, dass Palmöl darin enthalten ist – also ROT. Das ist nicht fair. LG SB
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Danke für Deinen Tipp. Deine Anmerkung von Fairness ist bei Codecheck angebracht. Es werden auch einige Stoffe mit „weniger empfehlenswert“ bewertet, obwohl diese toxisch sind !!!! Die Kosmetiklügen gab es schon immer und wird es auch immer wieder geben. Man muss sich schon selbst um die Wahrheit kümmern und dabei sind wir behilflich. LG Catharina
  15. Bärbel Krumm sagt:
    Hier mein Tipp: Wenn Du ein Kosmetikprodukt kaufst, und Du dir nicht sicher bist ob schädliche Stoffe darin sind, dann recherchiere im Internet. Gib den Stoff bei Google ein (oder auf einer Kosmetik-Stoff-Datenbank) und Du kannst genau ersehen, wofür der Stoff gut ist oder ob dieser Stoff schlecht ist. Macht etwas Mühe, aber es hilft ! Bärbel Krumme
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Liebe Bärbel. Danke für den Tipp. Das ist genau das, was wir unseren Usern immer wieder empfehlen. Nichts einkauf, wenn keine INCI angegeben ist. Und am besten imer direkt bei der Kosmetikfirma selbst kaufen. Die können es sich nicht erlauben, einem Kunden etwas schlechtes zu schicken. VG Doris
  16. Bärbel Freier sagt:
    Liebe Blogger, wenn ihr mit den Kosmetikprodukten bei Amazon oder E-bay unzufrieden seid, dann seid ihr das doch selbst schuld. Ich kaufe nur noch direkt in den Shops von den Kosmetikfirmen und habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Vor allem bekommt man keine „alte“ Ware und Proben oder Sondergrößen gibt es immer reichlich dazu. Selbst bei Babor kann man jetzt online kaufen ! LG Bärbel
  17. gisela werner sagt:
    Hallo liebe Gudrun, wir haben schon mal per e-Mail Kontakt gehabt. Heute möchte ich meine kritische Meinung von damals gerne zurücknehmen und sagen, dass Eure Seite wirklich toll ist. Für meine Schwiegermutti sollte ich von DI… Skin ein mattiertes Fluid kaufen. Für ca. 48,00 EURO. Im Kaufhof habe ich mich am Di…stand beraten lassen. Die Verkäuferin war, was den Verkauf angeht, sehr kompetent. Als ich nach der Inhaltsstoffen fragte (wegen Acrylaten und Konservierungsmittel) holte sie eine Originalverpackung aus dem Tresen, gab sie mir und ich sollte mir das durchlesen, was aussen auf der Verpackung stand. (Anscheinend hatte sie selbst keine Ahnung) Gleichzeitig sagte Sie mir das sie auch eine Lupe hat, damit ich die Inhaltsstoffe besser lesen kann. Wir sprachen über Acrylate und Dimethicone und ich bekam die Antwort, dann dürfe ich auch nichts mehr essen. Das war’s dann. Weiter viel Erfolg. Gisela aus Düsseldorf
    • KosmetikBewertungen sagt:
      So wird man Kunden los! …..doch wir stellen fest, dass die Industrie langsam umschwenkt. LG Catharina
      • vera thiele sagt:
        Hi, ich habe nach 5 Versuchen eine wirklich gute Kosmetikerin gefunden. Sie kennt sich bestens mit den Inhaltsstoffen und mit der Wirkung aus und sie kann mich immer sehr gut beraten. Daraum kaufe ich grundsätzlich nichts mehr im Internet. Die „kleinen“ Probleme beim Versand, der Auftragsabwicklung usw. muss ich immer in Kauf nehmen. Bei meinem letzten Kauf im Internet habe ich vom Amazon-Händler ein Produkt bekommen, was schon ranzig war. Den Ärger und das Hin und Her mit Amazon habe ich mir erspart. Obwohl Amazon eigentlich immer sehr kulant ist. (Der Händler war zwar günstig, hatte aber auch Schuhe und Taschenlampen im Sortiment) Was hat das mit Kosmetik zu tun? VT 6. April 2015
        • KosmetikBewertungen sagt:
          Hallo Vera, leider wird man erst durch Schaden klug. GEIZ ist zwar GEIL, aber manchmal auch recht teuer und zeitaufwendig. Alles Gute Rosi
  18. regine schäfer sagt:
    Hallo. Ich kann Eurer Seite nur beipflichten. In meinen jungen Jahren bin ich auch sehr nachlässig mit meinen Kosmetikprodukten umgegangen. Besser gesagt, ich habe nicht darauf geachtet. Nachdem mit zunehmendem Alter (ich war 48 Jahre) immer mehr Allergien und Hautschädigungen in meinem Gesicht auftraten, habe ich bei meinem Hautarzt nach den Ursachen für die „schleichenden“ Veränderungen in meinem Gesicht gesucht. Mein Hautarzt gab mir sofort zu verstehen, woran es liegen könnte. Meine Kosmetik. Er hat mich auf die schädlichen Stoffe hingewiesen und meinte, ich solle zu einer guten Kosmetikerin gehen, die mit „sauberen“ Produkten arbeitet, er könne da jetzt auch nichts mehr reparieren. Was einmal (geschädigt) in der Haut sitzt, bekommt man nicht wieder weg. Man könnte es nur, durch Verzicht auf schädliche Stoffe, zum Stillstand bringen. Heute benutze ich ein teures Make Up (Organics) um meine Hautschädigungen zu überdecken. Eigentlich müßte man die Kosmetikhersteller wegen Körperverletzung verklagen. Das hat aber (mein Mann die Rechtsanwalt) wenig Aussicht auf Erfolg. Es ist um so beschämender, dass viele angebliche Fachkosmetikerinnen diese Kosmetik (mit schadhaften Stoffen) verkaufen. Insoweit sollte man die Kosmetikerin verklagen. Traurige Welt. VG Regine
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Regine. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Was die Rechtslage angeht kann ich Dir nur die „Urteils-Archive der Amts- und Landgerichte“ anbieten. Es gibt diverse Urteile, wo Kosmetikerinnen wegen Körperverletzung zu Schadenersatz verurteilt wurden, weil diese (nachweislich) schadhafte Produkte verwendet haben. Die Beweislage ist aber recht schwierig – hat letztlich aber gute Aussicht auf Erfolg. Heute ist so eine Strafanzeige erfolgreicher, weil viele transparente Angaben und Studien im Internet ersichtlich sind. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Industrie (wie bei Parabenen) umdenkt und meine Kolleginnen merken, dass der Verbraucher sich zunehmends im Internet informiert. Catharina
  19. Regina Kladde sagt:
    Mein Tipp: Lasst Euch Euren Blog nicht durch Miesmacher vermiesen. Der Blog ist gut und informativ und wirklich kritisch. Bedanken möchte ich mich noch für die guten Antworten auf Eurer Anti Aging Blogseite. Regina K.
  20. Renate Düster sagt:
    Hallo. Ich finde euren Blogg einfach super! Was ich nicht so gut finde ist, dass der Blogg auch von meinen Kunden eingesehen werden kann. Vorschlag: Den Blogg in einem internen Bereich für Kosmetikerinnen mit PW/Login schützen. Das geht ganz einfach. Ich glaube das ist ein guter Tip.
    • KosmetikBewertungen sagt:
      Hallo Renate. Warum soll der Blog nicht von Deinen Kunden eingesehen werden können ? In der Sache geht es doch um die schädlichen Inhaltsstoffe, die sich die meisten Leute intensiv in die Haut einmassieren und sich wundern, wenn sie irgendwann ein richtiges Hautproblem haben. Eine gute Beratung steht für eine gute Kosmetikerin, die sich auch mit den Inhaltsstoffen auskennt. Vergleiche hierzu auch unter „KRITIK“ die Mail (15.09.14 – 20:04) von einer Kollegin aus Flammersfeld/NRW. Das Könnte für Dich auch interessant sein. Alle Liebe und alles Gute Catharina.
    • Schönheitsfee sagt:
      Liebe Renate. Warum findest Du es nicht gut, dass die Kommentare auch von Deinen Kunden eingesehen werden können ? Das ist doch das interessante an einem kritischen Blog. Verbirgst Du Deinen Kunden auch etwas ? Ich kläre meine Kunden über alle Inhaltsstoffe und deren Wirkung umfangreich auf und sie geben mir dafür sehr viel zurück. Solltest Du mal überdenken. GG Fee
  21. Hannelore Weber sagt:
    Hier mein Pflegetipp. Ich kaufe mir immer eine parfümfreie Pflegecreme im Spender und vermische diese mit einem kleinen Tropfen etherisches Öl (Vanille, Kokos, Schokolade, Granatapfel oder Lavendel) in meiner Handfläche. Das Öl von S-????????? ist in einer Pipettenflasche, kann gut dosiert beigemischt und auf die Haut aufgetragen werden. LG Hannelore

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier geht es zu den Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen